Browsing All Posts published on »März, 2010«

Untitled von Daniel Weisser

März 24, 2010

5

Erstellt von Daniel Weisser Präsentiert von ansmeer Es gibt viele Diptychons, aber wenige von ihnen sind notwendigerweise solche. Hier jedoch ergänzen sich die beiden Seiten auf eine interessante Art und Weise. Neben dem studiohaften Bild wirkt das Licht im linken Bild irgendwie auch künstlich. Ihr Haar findet eine natürliche, „wilde“ Entsprechung im Gras und den […]

Untitled von Maria McGinley

März 19, 2010

0

Erstellt von Maria McGinley Präsentiert von sapralot Flickr steht ja bei vielen nicht so hoch im Kurs, aber für mich ist es (immer noch) eine der ersten Adressen, die ich konsultiere, wenn es um Inspiration, die Analyse von Bildern oder auch einfach nur um angenehme Berieselung geht. Ganz einfach weil auf Flickr eine schier unendliche […]

M von Tom Hoops

März 14, 2010

1

Erstellt von tom.hoops Präsentiert von sapralot Tom Hoops ist wohl jedem, der flickr als Inspirationsquelle nutzt, ein Begriff. Trotzdem kann ich einfach nicht umhin, eines seiner Bilder vorzustellen: M. Killer Image: Wenn es diesen Ausdruck im Englischen gibt, dann trifft er auf dieses Bild zu. Absolut. Und zwar in mehrfacher Hinsicht. Da wären zuallererst die […]

Retrospection von ansmeer

März 12, 2010

1

Erstellt von ansmeer Präsentiert von bitter-esel Schon lange bevor ich von diesem Projekt gehört habe, ist mir das Portrait Retrospection auf deviantart aufgefallen und hat mich zum Innehalten in der Bilderflut bewogen. Zunächst erinnerte es mich an ein typisches Foto auf Buchcovern einer Fantasygeschichte – und ich war bereits begeistert, doch steckt hier viel mehr […]

What’s next?

März 10, 2010

13

Ich zerbreche mir gerade wieder mal den Kopf darüber, ob ich für dieses Projekt das richtige Medium gewählt habe: Entschleunigung und Blog, das geht irgendwie schlecht zusammen. Bilder laden zum Verweilen, zum Nachdenken, zum Eintauchen in eine andere Wirklichkeit ein und entfalten ihre  Wirkung am ehesten, wenn sich der Betrachter ausreichend Zeit für ihre Rezeption […]