Fotografwie?

Posted on 7. Mai 2010

1


Die Frage, was eine gute, was eine schöne Fotografie ausmacht, ist eigentlich viel zu ambitioniert. Man sollte erst mal eine viel grundsätzlichere Frage klären: Was ist (eine) Fotografie?

Das ist mir so richtig bewusst geworden, wie ich auf das folgende Bild gestoßen bin:

Der Titel Untitled (Cowboy) deutet es bereits an: Hier handelt es sich eigentlich nicht um eine Fotografie, bestenfalls uneigentlich. Das heißt Untitled (Cowboy) ist ein Bild von einem Bild, eine abfotografierte Fotografie. Der US-Fotograf Richard Prince hat es mit dieser Form der „Re-Fotografie“ zu einiger Berühmtheit gebracht.

Aber was macht es eigentlich so schwer, Untitled (Cowboy) als Fotografie im klassischen Sinn zu akzeptieren? Technisch gesehen resultiert das Abfotografieren eines Fotos wieder in einer Fotografie, keine Frage. Andererseits könnte man einwenden, dass Fotografieren grundsätzlich ein schöpferischer Akt ist, also etwas, das dem bloßen Abfotografieren diametral gegenübersteht. Aber bei genauerer Betrachtung wird klar, dass natürlich auch Untitled (Cowboy) einem kreativen Prozess geschuldet ist: Richard Prince möchte auf den aller Werbung innewohnenden Widerspruch von Schein und Wirklichkeit hinweisen, er nimmt die Zigaretten-Reklame aufs Korn, die Verklärung niederer Hilfstätigkeiten zu Symbolen uramerikanischer Tugenden.

Und wenn es um den Marktwert geht, um die Frage, ob der Kunstmarkt Untitled (Cowboy) als Beispiel einer herausragenden Fotografie begreift, dann ist dieses Bild mehr Fotografie als (fast) alle anderen: Untitled (Cowboy) war die erste Fotografie in der Geschichte, die auf einer Kunstauktion mehr als eine Million Dollar eingespielt hat! Das ist das eigentlich erstaunliche an diesem Bild…

(Moral: Kübelt Eure 5DMkIIer und D3xen. Der Aufwand ist für die Fisch. Denn um es zu fetter Kohle zu bringen, genügt auch eine Wegwerfknipse aus dem Drogeriemarkt. Heh.)

Untitled (Cowboy) macht deutlich, wie form- und dehnbar der Begriff der Fotografie ist.

Die Frage, ob es sich um ein „schönes“ Foto handelt, spare ich mir für einen anderen Beitrag auf. :-)

Advertisements