Authentisch

Posted on 16. Mai 2010

3


Es ist fraglos etwas dran an der Behauptung, dass Fotografen vor allem dann, wenn sie durch keinerlei Vorgaben (von Seiten eines Auftraggebers, Kunden, etc.) eingeschränkt werden, zur Höchstform auflaufen. Dennis Stock hat diesen Grundsatz verinnerlicht:

I’ve never taken an assignment. I’ve always photographed what I wanted to be photographing, and then worried about selling the pictures or doing something with them afterwards. I’ve always shot for myself, and when you’re shooting what you’re interested in shooting, you’re always going to be happy.

Und das Ergebnis spricht für sich: Dennis Stock hat zeitlos schöne Aufnahmen geschaffen, Bilder von symbolischem Charakter. Wie etwa die folgende Fotografie von Miles Davis, die so viel über die Atmosphäre, die Schauplätze, die Akteure des Jazz aussagt, ohne dabei auf die Hilfe des Tons, des Klanges zurückgreifen zu können.

Und um nochmals auf den gestern erwähnten Dan Winters zurückzukommen: Auch er wirkt ohne Auftragsdruck am überzeugensten. Im folgenden etwa eine Aufnahme von seinem Vater:

Bleibt die Frage, ob mich dies in Hinblick auf meine eigenen Aufnahmen, die stets auf eigenen Antrieb hin entstanden sind, nachdenklich stimmen sollte… ;-)

Advertisements