Browsing All Posts published on »Juni, 2010«

To flickr, or not to flickr?

Juni 28, 2010

6

Ein jeder scheint einen Flickr-Account zu haben, ein jeder scheint Flickr zu lieben. Wirklich jeder? Google scheint da eine andere Sprache zu sprechen: Über 20.000 Treffer liefert die Suchmaschine bei einer exakten Suche nach „flickr sucks“. Und selbst die Suche auf der Site von Yahoo, dem Eigentümer von Flickr, liefert mehr als 8.000 Treffer. (Was […]

Weniger ist mehr. Deutlich mehr.

Juni 27, 2010

1

Zugegeben: Ich hab’s gerne schlicht. Schlicht aber nicht im Sinne von simpel oder gar trivial, sondern als Qualität optisch-visueller Ordnung: klar, strukturiert, übersichtlich. Auf das Wesentliche reduziert. An Fotografien, die diesem Typus entsprechen, kann ich mich nicht satt sehen. Wie beispielsweise an Beauty’s Nothing (Angie) von Nadav Kander. Faszinierend. Schön.

Fotografie ist eine Technik

Juni 8, 2010

1

Marianne Breslauer pflegte ein durchaus pragmatisches Verhältnis zum Thema Fotografie – und das, obwohl oder gerade weil sie auch (sehr erfolgreich) Handel mit Kunst betrieben hat: „Fotografie ist eine Technik, die man besser oder schlechter beherrschen kann, aber sie ist keine museale Kunst.“ Nach dieser Aussage bin ich fast verleitet, den gestrigen Vergleich zwischen Fotografie und […]

Good pictures: Saul Leiter

Juni 7, 2010

1

Henri Cartier-Bresson hat mal in einem Interview die Fotografie mit der Malerei verglichen: „Die Fotografie ist ein Messerstich, die Malerei ist eine Meditation.“ Auch wenn ich noch nicht sehr lange fotografiere – diese Einschätzung würde ich auf jeden Fall teilen. Die Fotografie ist – für mich – verbunden mit einer permanenten Ruhe- und Rastlosigkeit, mit […]